Gutenberg Museum in Mainz

Gutenberg Museum in MainzMainz ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt des Bundeslands Rheinland-Pfalz. Sie hat ungefähr 200.000 Einwohner und liegt gegenüber der Mündung des Mains in den Rhein. Das heutige Stadtgebiet ist schon seit uralten Zeiten ein wichtiges Siedlungsgebiet. Funde belegen, dass es bereits seit der letzten Eiszeit vor 20.000 Jahren als Lagerplatz genutzt wurde. Zu den berühmtesten Persönlichkeiten der Stadt zählt Johannes Gensfleisch, besser bekannt als Gutenberg. Er lebte von etwa 1400 bis 1468 in Mainz, wo er auch starb. Gutenberg ist der Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern. Über sein Leben sind nur relativ wenige Fakten überliefert. Der größte Teil des modernen Wissens beruht auf Hörensagen, Gerüchten und Spekulation.

Das Gutenberg-Museum Mainz ist dem größten Sohn der Stadt gewidmet. Es liegt zentral in der Mainzer Altstadt gegenüber dem Dom. Dabei handelt es sich um eines der ältesten Druck- und Schriftmuseen der Welt, welches im Jahre 1900 aus Anlass des 500. Geburtstags Gutenbergs durch eine Art Bürgerinitiative gegründet wurde. Gutenberg gilt als Erfinder des Buchdrucks mit einzelnen Lettern. Mit dieser Technik konnten erstmals Bücher in großem Umfang hergestellt und Werke einfacher reproduziert werden. Die von Gutenberg entwickelte Drucktechnik eignet sich jedoch nicht nur zum Buchdruck, sondern auch der moderne Shirt-Druck hat seine Existenz letztendlich Johannes Gutenberg zu verdanken. Im Laufe seiner mehr als hundertjährigen Existenz zog das Gutenberg-Museum mehrfach um. Ursprünglich befand es sich in lediglich zwei Räumen des Kurfürstlichen Schlosses Mainz. Seit 1932 befindet sich das Museum in demselben Gebäude wie heute, in dem Haus “Zum Römischen Kaiser”, einem der schönsten Gebäude der Stadt. Es wurde zwar im Krieg durch Bomben zerstört, die Ausstellungsstücke jedoch konnten zum größten Teil gerettet werden. Bis 1962 war die Restauration des Gebäudes abgeschlossen. In den Jahren 1999/2000 erfolgte eine Generalsanierung.

Zu den bekanntesten Exponaten des Museums zählen zwei Gutenbergbibeln. Das erste Exemplar wurde bereits 1926 erworben, während das Zweite, eine zweibändige Ausgabe, 1999 in New York gekauft wurde. Eine weitere Besucherattraktion ist die Rekonstruktion der Werkstatt Gutenbergs, in der die Exemplare der berühmten Bibel sowie andere frühe Bücher gedruckt wurden.