Spaß im Urlaub mit dem Auto dank guter Vorbereitung

Spaß im Urlaub mit dem Auto dank guter VorbereitungNoch immer fahren viele Deutsche mit dem eigenen Auto in den Urlaub, denn zu Ferienbeginn sind die Autobahnen vor allem Richtung Süden voll. Damit der Urlaub trotz Reisestress mit viel Spaß und schönen Erlebnissen verbunden ist, muss sorgfältig geplant werden.

Eine gut geplante Route erspart Stress

Die Navigationsgeräte nehmen dem Autofahrer zwar einen Großteil der Arbeit ab, doch sie planen die Route nach vorgegebenen Kriterien. Die schnellste oder kürzeste Route ist nicht immer die schönste und wer in den Urlaub startet, muss nicht unbedingt acht Stunden am Stück auf der Autobahn verbringen. Das Planen der Route sollte also nicht komplett dem Navi überlassen werden, denn schöne Streckenabschnitte oder Sehenswürdigkeiten in der Nähe der eigentlichen Route sorgen für Pausen und damit für Erholung. So beginnt der Urlaub schon ein oder zwei Stunden nach dem Start und Staus lassen sich damit ebenfalls perfekt umgehen. Wer sein Navigationsgerät mit attraktiven Zwischenzielen füttert, kann so auf Hin- und Rückfahrt kleine Auszeiten genießen, die die Fahrt in den Urlaub stressfrei werden lassen.

Der Wagencheck & richtig packen

Wenn mehr als 500 Kilometer bis zum Urlaubsort mit dem Auto zurückzulegen sind, sollte der Wagen vor der großen Fahrt auf Herz und Nieren geprüft werden. Kühlung, Bremsen und Lichtanlage müssen dabei ebenso kontrolliert werden wie der Öl- und Benzinverbrauch. In den Urlaub fahren mit einem Audi Jahreswagen ist hier natürlich eine optimale Lösung, doch auch ältere Gebrauchte können mit einer guten Vorbereitung die lange Fahrt zum Urlaubsort gut überstehen. Für jedes Fahrzeug gilt allerdings, dass sein erlaubtes Höchstgewicht nicht überschritten werden darf und das gilt auch für die Urlaubskoffer. Sie sollten nicht zu voll gepackt werden, damit der Transport nicht in Schwerstarbeit ausartet und auch im Kofferraum muss das Gewicht möglichst gleichmäßig verstaut werden, damit sich keine verschlechterten Fahreigenschaften einstellen. Es lohnt sich durchaus, schon eine Woche vor der großen Fahrt die ersten Stücke einzupacken, denn so hat man am Tag vor der Abfahrt keinen großen Stress und kann in Ruhe die letzten Handgriffe erledigen.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *