Radwege in Süddeutschland – 3 Routen

Radwege in Süddeutschland - 3 RoutenDer Süden Deutschlands bietet sich für viele abwechslungsreiche Radwanderungen an und drei besonders interessante Touren wollen wir hier vorstellen.

Von Regensburg nach Weißenburg

Beim Regensburger Dom startet diese Route Richtung Kehlheim. Über die Steinerne Brücke und dann an der Donau entlang verläuft einer der bekanntesten Radwege in Süddeutschland. Mit ca. 45 Kilometern ist diese Strecke bereits eine gute Tagestour und in Kehlheim oder Bad Gögging kann übernachtet werden. Am nächsten Morgen steht die Besichtigung der Rhein-Main-Donau-Schleuse für alle Interessierten auf dem Programm und dann geht´s weiter Richtung Eichstätt. Auf dem Weg führt die Strecke durch ein Naturschutzgebiet und auch Schloss Hirschberg bietet einen perfekten Platz für eine Rast. Am nächsten Tag führt die Route dann am Fluss entlang, der sich bis zu 200 Meter tief in Juragestein eingegraben hat.

Die Seenrunde rund um München

Acht Tage lang lädt die Münchner Seenrunde zu einer unvergesslichen Radtour ein. Über den Starnberger See zu den Osterseen geht es Richtung Riegsee und der erste Tag endet dann am Staffelsee in Murnau. Herrliche Radwege im Alpenvorland führen dann weiter durch das Murnauer Moos an der Loisach entlang Richtung Garmisch Patenkirchen. Hier bietet sich dann eine Fahrt mit der Zugspitzbahn an, die einen unvergesslichen Blick über die Alpen gewährt. Von Scharnitz aus führt die Route nach Wallgau und anschließend nach Bad Tölz. Gmund am Tegernsee ist ein weiteres Highlight der Reise und dann führt der Isarradweg wieder nach Bayerns Hauptstadt München zurück.

Der Salinenweg

Auf dem etwa 130 Kilometer langen Salinenweg können Radler ihre Seele baumeln lassen. Rosenheim, Traunstein, Bad Reichenhall und Berchtesgaden sind hier Teilziele der Strecke, die entlang der historischen Soleleitung führt und nicht nur am Königssee wartet ein unvergessliches Panorama auf dieser Radstrecke durch das Alpenland. Starke Neigungen und Gefälle lassen diese Route allerdings anspruchsvoll werden und ungeübte Radler sollten mehrere Pausen einplanen.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *