Herren Hemden im Koffer transportieren

Herren Hemden im Koffer transportierenGanz sicher ist das Packen eines Koffers etwas ganz Besonderes. Es gibt wohl fast niemanden, der sich nicht schon einmal vor der Fahrt in den Urlaub darüber geärgert hat, dass nicht alle Sachen Platz im Koffer finden, die eigentlich mitgenommen werden sollten. Aber selbst der Rest, der mitgenommen wurde, bietet Anlass zum Ärger. Der Grund dafür sind Sachen, die selbst im stabilsten Koffer zerknittern. Es gibt aber auch immer wieder Leute, die sehen aus, als wenn sie ihre Sachen frisch gebügelt aus dem Schrank genommen haben. Gibt es also doch eine Wissenschaft zum richtigen Kofferpacken? Das Wichtigste beim Kofferpacken ist schon mal genau zu überlegen, was mitgenommen werden soll. Schließlich kostet jedes unnötige Kleidungsstück beim Fliegen gleich noch einmal extra. Die Flugunternehmen lassen sich jedes Kilo sehr gut bezahlen. Noch wichtiger ist das richtige Kofferpacken wenn es anstatt in den Urlaub auf Geschäftsreise gehen soll. Schließlich muss man bei jedem Geschäftstermin schick und adrett aussehen. Zerknitterte Herrenhemden machen ganz sicher keinen seriösen Eindruck. Deshalb ist auch Herren Hemden im Koffer transportieren nicht ganz einfach.

Wer auf die Schnelle die Hemden und den Anzug noch in den Koffer stopft, wird ganz sicher mit zerknitterter Kleidung kämpfen müssen. Auch für Geschäftsreisen beginnt das Kofferpacken mit der genauen Planung. Nachdem das Hemd quasi die optische Visitenkarte ist, sollte für jeden Tag ein Hemd eingeplant werden. Und es gibt sogar tatsächlich eine Möglichkeit, wie die Hemden wirklich glatt aus dem Koffer genommen werden können. Das Herrenhemd wird einmal von links und einmal von rechts nach innen gefaltet, um dann in der Mitte zusammengeklappt zu werden. Bei mehreren Hemden wird jedes Mal die Richtung des Kragens gewechselt. Dass die Hemden ganz oben im nicht zu vollgepackten Koffer liegen, dürfte selbstverständlich sein. Wer trotz der Tipps am Ziel immer noch keine glatten Hemden hat, sollte sich einen professionellen Kofferpacker kommen lassen. Als professioneller Kofferpacker hat übrigens auch Louis Vuitton einmal angefangen, bevor er sein erstes Geschäft eröffnet hat.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *