Französischer Rotwein als Reisemitbringsel

Französischer Rotwein als ReisemitbringselaFrankreich ist weltweit das Reiseland Nr. 1. Jedes Jahr besuchen mehr als 70 Millionen Touristen das wunderschöne Land zwischen dem Ärmelkanal und dem Mittelmeer. Dabei kommen sie nicht nur wegen der atemberaubenden Landschaften der Bretagne, der Alpen oder des Mittelmeers oder der Sehenswürdigkeiten der Weltmetropole Paris, sondern auch wegen der großartigen französischen Küche, die in dem Ruf steht, die Beste der Welt zu sein. Dazu gehören nicht nur auserlesene Speisen, die das Herz eines jeden Gourmets höher schlagen lassen, sondern auch der köstliche Wein. Französischer Rotwein ist ganz besonders bekannt für seine Qualität. Er eignet sich nicht nur zum Genießen vor Ort, sondern ist auch ein ideales Souvenir aus dem Land der Gallier, mit dessen Hilfe man im Kreise der Familie oder mit Freunden den Urlaub vom vergangenen Sommer wieder aufleben lassen kann.

Rotwein aus Frankreich hat einen besonders guten Ruf, weil seine Weinbauern und Kellermeister über Erfahrungen im Anbau und der Herstellung von Wein verfügen, die über mehrere Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende zurückreichen. In vielen Gebieten Frankreichs wird schon seit der Römerzeit Weinanbau betrieben. Die Mönche waren bereits in vergangener Zeit auf Qualität bedacht und ließen äußerste Sorgfalt bei der Weinherstellung walten. So erkannten sie zum Beispiel frühzeitig, dass der typische Boden, die vorherrschenden klimatischen Bedingungen und die angebauten Rebsorten einen Wein ergeben, der in jeder Gegend seinen eigenen ausgeprägten Charakter hat. Kenner können selbst Weine von zwei benachbarten Weinbergen unterscheiden.

Diese hohen Standards halfen mit, den ausgezeichneten Ruf des Rotweins aus Frankreich zu begründen. Dabei handelt es sich um das genaue Gegenteil von industrieller Massenproduktion. Die stark ausgeprägte Individualität der Weine macht sie zudem als Souvenir sehr geeignet, da keiner der edlen Tropfen dem anderen gleicht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *